Hi! Mein Name ist Rumina- Marketing Managerin von Beruf, Absolventin des TFM-Instituts der Universität Wien und Künstlerin im Herzen.
Die Kunst spielt für mich die Rolle einer emotionalen Entlastung. Meine abstrakten Zeichnungen entstehen in erster Linie intuitiv und das Zeichnen selbst ist meine eigene Art von Meditation. Die Idee hinter den minimalistischen Zeichnungen leitet sich von der Idee der Tätowierungen als Bedeutungsträger unterschiedlicher Botschaften ab, die man sich auf den eigenen Körper stechen lässt. In Analogie mit deren Sentimentalität tätowiere ich meine Emotionen mittels der schwarzen Tusche auf dem weißen Papierblatt. Das weiße Papierblatt spielt die Rolle einer Bühne der Gefühle, wo ich mit meinem wichtigsten Requisit – dem Pinselstift meine Emotionen non-verbal in Szene setze.
Die vier Ecken des Papierblatts stellen meine eigenen vier Wände dar. Dort bringe meine innere Welt und das, was mich gerade innerlich bewegt, zum Ausdruck. Dort kann ich meine Geschichten figurativ erzählen. ♥